Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Logbuch, das bei Fahrten auf See durch die Schiffsführerin oder den Schiffsführer täglich nachzuführen ist, muss folgende Angaben enthalten:

  • Die Schiffsführerin oder der Schiffsführer ist für die Führung des Logbuches verantwortlich
  • Das Logbuch ist auf Fahrten auf See laufend nachzuführen und muss folgende Angaben enthalten:
  • Flaggenschein-Nummer oder Immatrikulation gemäss dem jeweiligen Landesrecht,  Ausstellerstaat, Heimathafen sowie Eigner
  • Schiffsdaten gemäss Flaggenschein
  • Name, Adresse und Nationalität der Schiffsführerin oder des Schiffsführers
  • Art, Nummer, Ausstellungsdatum, -ort und -instanz des Hochseeausweises der Schiffsführerin oder des Schiffsführers
  • Personalien inkl. Nationalität der übrigen Anwesenden an Bord, die von ihnen allfällig ausgeübten Funktionen, die Häfen ihrer Ein- und Ausschiffung (Ort und Datum)
  • Einlaufen und Auslaufen in Häfen (Ort und Datum)
  • Fahrtberichte (Wind und Wetter, Kurse und Berichtigungen, Logstände, Segelführung, Maschinenbetrieb, laufend festgestellte Schiffsorte)
  • Wacheinteilung
  • Wichtige Ereignisse und Beobachtungen wie Unfälle, Havarien und dergleichen.
  • Die Aufzeichnungen im Logbuch müssen die Fahrt nachvollziehbar darstellen.
  • Das Logbuch muss die Unterschrift der Schiffsführerin oder des Schiffsführers tragen.
  • Für Fahrten, die nach Artikel 7 und 8 dieser Verordnung an die Praxis auf See angerechnet werden sollen, ist das Logbuch handschriftlich zu führen.

Viel spass beim Lösen: Ruedi

Die Freiheit ruft - Kommen Sie an Board!